Mark Hauptmann, MdB

Förderung für Stadt- und Kreisbibliothek Walldorf

Richard Seifert Kommunales, Ländlicher Raum, Thüringen

Walldorf – Die Stadt- und Kreisbibliothek Walldorf kann sich über eine Förderung ihres Projekts „Mittendrin – die Bibliothek Walldorf als Ort der Begegnung und Kreativität“ in Höhe von 10.875 Euro aus dem Förderprogramm „Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ freuen. Mit dem Soforthilfeprogramm “Vor Ort für Alle” fördert der Deutsche Bibliotheksverband im Jahr 2020 bundesweit zeitgemäße Bibliothekskonzepte in Kommunen mit bis zu 20.000 Einwohnern. Ziel ist es, Bibliotheken als “Dritte Orte” auch in ländlichen Räumen zu stärken und so einen Beitrag zu gleichwertigen Lebensverhältnissen zu leisten.

Der Südthüringer Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann (CDU) kommentiert: „Ich freue mich, dass das Projekt unserer Bibliothek in Walldorf den Deutschen Bibliotheksverband überzeugen konnte. Auch in Zeiten des unbegrenzten Wissenszugangs durch das Internet nehmen Bibliotheken einen wichtigen Platz als Kultur- und Begegnungsstätte ein. Gerade für junge Menschen haben Bibliotheken als Ort zum Studieren und Verweilen nichts von ihrer Attraktivität eingebüßt. Zugleich müssen sich Bibliotheken auch dem digitalen Zeitalter anpassen. Genau hier setzt das Programm an und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der kulturellen Teilhabe im ländlichen Raum.“

Das Programm ist ein Projekt im Rahmen des Förderprogramms „Kultur in ländlichen Räumen“ und wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Prof. Dr. Monika Grütters (CDU) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages in Höhe von 1,5 Millionen Euro gefördert. Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Nähere Informationen finden sich auf der Internetseite:

https://www.bibliotheksverband.de/dbv/projekte/vor-ort-fuer-alle.html