Hauptmann: Lokal einkaufen – Einzelhandel retten!

Sarah Boost Arbeitsmarkt, Kommunales, Menschen, Wirtschaft

Suhl – Die Corona-Krise mit ihren Auswirkungen auf alle Lebensbereiche zieht auch die deutsche Wirtschaft in Mitleidenschaft – einzelne Branchen leiden dabei signifikant stärker als andere, darunter der Tourismus, die Automobilindustrie und der Einzelhandel.

Wenngleich die Läden zwischenzeitlich unter Auflagen wieder öffnen konnten, richtige Shopping-Stimmung will noch nicht so recht aufkommen. Gemeinsam mit dem Kreisverband der CDU Suhl startet der Südthüringer Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann die Kampagne „Lokal einkaufen – Einzelhandel retten!“ und besuchte verschiedene Läden im Suhler Steinweg, darunter das seit 1840 in Suhl ansässige Modehaus Messerschmidt, Juwelier Steigleder und das Gastmahl des Meeres.

„Online shoppen vom Sofa aus mag bequem sein, aber eine persönliche Beratung und ein Einkaufserlebnis kann man so nicht ersetzen“, findet Mark Hauptmann. Insbesondere verweist er auf die Bedeutung der Geschäfte für die kommunalen Innenstädte. Die fehlende Einnahmen der letzten Monate bei weiter laufenden Fixkosten rufen nicht nur Sorgenfalten sondern teils gar Existenznöte bei den Eigentümern, hervor.

„Es gilt unbedingt zu verhindern, dass unsere Einzelhändler und Gastronomen durch Corona zur Geschäftsaufgabe gezwungen sind. Nur belebte Innenstädte sind schöne Innenstädte!“, macht er eindringlich klar. Mit einer Entscheidung für den Einkauf in lokalen Läden und den Besuch von Gaststätten auch unter Einhaltung der hygienischen Vorgaben könne jeder einen Beitrag zu belebten Innenstädten leisten.

Auch die Politik sucht Wege der Entlastung von Einzelhandel und Gastronomie. Mit der in der vergangenen Woche im Deutschen Bundestag beschlossenen (zeitweiligen) Mehrwertsteuersenkung von 19 auf 7 Prozent für zubereitete Speisen verbleibt ab 1. Juli 2020 ein höherer Anteil der Einnahmen bei den Gastronomen – neben den allgemeinen Soforthilfeprogrammen und Liquiditätshilfen eine Hilfestellung speziell für die Gastronomie. Kommunalpolitisch wird in Suhl auf Initiative von Vertretern der CDU-Stadtratsfraktion eine Gewerbesteuersenkung diskutiert.

Bildhinweis (v.l.n.r.) :

Unternehmer Moritz Messerschmidt, Sylvia Messerschmidt (Inhaberin Modeboutique für Damenbekleidung), Mark Hauptmann MdB