Hauptmann: Millionenförderungen für Südthüringens Sozial- und Arbeitsinfrastruktur

Maximilian Grosser Arbeit, Arbeitsmarkt, Bund, Infrastruktur, Ländlicher Raum, Menschen, Soziale Sicherung, Soziales

Berlin/Südthüringen –  Auch im Jahr 2020 durfte sich Südthüringen über zahlreiche Förderungen für seine Sozial- und Arbeitsinfrastruktur freuen. Der Südthüringer Bundestagsabgeordnete, Mark Hauptmann, kommentiert dies wie folgt: „Die Höhe der Förderungen des Bundes von 2016 bis 2020 sind eine tolle Nachricht für die Region und besonders für die öffentliche Infrastruktur“.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales förderte in den vergangenen Jahren Südthüringer Projekte in Höhe von 3,22 Mio. Euro in Südthüringen. Förderempfänger waren beispielsweise die Landratsämter, Handwerkskammern, Landgemeinschaften und Jobcenter.

„Dass wir in Südthüringen die niedrigsten Arbeitslosenzahlen im Freistaat sowie in ganz Ostdeutschland haben, zeigt wie erfolgreich die Mittel in den vergangenen Jahren investiert wurde. Wir haben die höchste Beschäftigungsquote von Frauen und Männern in ganz Deutschland, eine starke mittelständisch geprägte Wirtschaft und eine moderne Infrastruktur für Arbeitssuchende. Durch die Investitionen wird sichergestellt, dass wir auch zukünftig eine wettbewerbsfähige Verwaltung haben. Mit den Förderungen bin ich jedoch zuversichtlich, dass Südthüringen hier auf dem besten Weg ist“, so Hauptmann abschließend.