Hauptmann: „MZA bewahrt ein Stück Identität“

Sarah Boost Mittelstand, Verkehr

Meiningen/Suhl – Neuer Standort – alte Liebe: von Heinrichs aus ging es für MZA im Jahr 2018 auf den Rohrer Berg bei Meiningen.

Für Suhler Zweiradfans ein herber Einschnitt, für das Unternehmen MZA Meyer-Zweiradtechnik GmbH ein guter und notwendiger Schritt. Zu klein waren die Räumlichkeiten am Traditionsstandort und der Wiege der Kult-Mopeds im Gewerbepark Simson geworden.

„Als Suhler bin ich dankbar, dass MZA in der Vergangenheit und bis heute keine Mühen scheut, um die Marke Simson am Leben zu halten. Das ist ein Stück Identität der Suhler und Bürger der ehemaligen DDR“, so Hauptmann.

Die Kult-Objekte erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Auch die Corona-Krise tat der ohnehin steigenden Nachfrage keinen Abbruch – im Gegenteil. Scheinbar hatten viele Hobby-Schrauber im Frühjahr sogar mehr Zeit für ihre Liebhaberobjekte, gibt Betriebsstättenleiterin Manuela Jakob zu erkennen.

Mit dem Umzug hat der offizielle Lizenznehmer der Simson-Markenrechte deutliche Verbesserungen hinsichtlich Platzangebot, Arbeitsbedingungen, Lagerwirtschaft und Logistik erreichen können, abermalige Erweiterungen sind denkbar. 65 Mitarbeiter sind in Meiningen nun beschäftigt, am „alten“ Standort in Suhl versehen noch zwei Mitarbeiter ihren Dienst im Lager. Das Simson Treffen, das in diesem Jahr Corona-bedingt ausfallen musste, soll auch weiterhin in Suhl stattfinden.

Die Meyer-Zweiradtechnik-Ahnatal GmbH wurde im Jahr 1993 von Geschäftsführer Falko Meyer im nordhessischen Vellmar gegründet. Im Rahmen einer Zwangsvollstreckung erwarb MZA im Jahr 2003 einen Großteil der Vermögenswerte, wie die Waren- und Lagerbestände, Produktionsvorrichtungen sowie Zeichnungs- und Urheberrechte von Simson. Ferner wurde eine Vereinbarung über die Nutzung des Markennamens „Simson“ mit der TLG Gewerbepark Simson GmbH geschlossen. MZA produziert keine Neufahrzeuge, sondern bedient ein großes Netz an stationären- und Online-Händlern mit Ersatzteilen für nahezu alle Simson Modelle. Zunächst im Gewerbepark Simson in Suhl ansässig, produziert die MZA GmbH seit 2019 am neu errichteten Standort im Industriegebiet „IG Rohrer Berg“ in Meiningen.

Bildhinweis:

Betriebsstättenleiterin Manuela Jakob und Mark Hauptmann (MdB) vor dem neuen Logistik- und Fertigungszentrum