Hauptmann ruft zu Bewerbung um Town & Country Stiftungspreis auf

Sarah Boost Ehrenamt, Integration, Kinder und Jugend, Menschen, Soziales, Teilhabe behinderter Menschen

Suhl/Erfurt – Auch in seinem fünften Jahr als Botschafter der
Town & Country Stiftung wirbt der Südthüringer
Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann für den Stiftungspreis
des thüringischen Massivhausanbieters.

Das Bewerbungsverfahren ist schlank und schnell durchlaufen: Mit
nur wenigen Klicks können Vereine ihre Projekte einreichen.
„Jeder Verein, der im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit
gemeinnützig tätig ist, hat die Chance auf den Stiftungspreis in
Höhe von 1.000 Euro“, erläutert Hauptmann. „Viele Institutionen
und Vereine, die sich sozial für benachteiligte Kinder engagieren,
kämpfen jedes Jahr erneut um eine belastbare Finanzierung ihrer
Projekte. Die Town & Country-Stiftung und ich wollen hier
unterstützen“, erklärt Hauptmann.

Die Vergangenheit habe gezeigt, dass zahlreiche Träger und
Projekte infrage kommen: Kindertagesstätten- und
Schulfördervereine, Kinderkrankenhäuser und -heime,
Sportvereine – kurzum jeder, der im Bereich der sozialen
Teilhabe, der Integration, der Inklusion usw. mit Kindern
arbeitet, kann sich bewerben.

Die Town & Country Stiftung lobt den Stiftungspreis bereits zum
achten Mal aus. Die Bewerbungsphase beginnt am 1. Februar
2020 und endet am 15. April 2020, 24:00 Uhr. Aufgrund der
hohen Nachfrage geht man seitens der Stiftung gar von einem
vorzeitigen Bewerbungsschluss aus. Frühzeitige Bewerbungen
haben daher die besten Chancen. Das weiß auch der
Südthüringer Bundestagsabgeordnete Mark Hauptmann:
„Wichtig ist hier, schnell zu sein und möglichst frühzeitig eine
Bewerbung einzureichen“, mahnt der Abgeordnete eindringlich.
Die Town & Country- Stiftung reicht bundesweit jährlich Mittel
in Höhe von 600.000 Euro an Vereine, Einrichtungen und
Organisationen aus. Der im Jahr 2017 von 500,- Euro auf 1.000,-
Euro angehobene Förderbetrag pro Projekt wird auch in diesem
Jahr beibehalten. Zudem haben alle Projekte, die thüringenweit
berücksichtigt werden, wie auch in den vergangenen Jahren, die
Chance, den mit 5.000 Euro dotierten Stiftungspreis zu
gewinnen.

Mark Hauptmann ruft Interessenten in den Landkreisen
Schmalkalden-Meiningen, Hildburghausen, Sonneberg und der
kreisfreien Stadt Suhl auf, Projekte einzureichen.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren sind online
unter www.tc-stiftung.de einsehbar. Für Rückfragen und
Hilfestellung im Antragsverfahren ist zudem das Wahlkreisbüro
des Bundestagsabgeordneten in Suhl gern behilflich.

Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und
Jürgen Dawo gegründet, zunächst mit dem Ziel, unverschuldet in
Not geratenen Bauherren zu helfen. Der Town & Country
Stiftungspreis kommt gemeinnützigen Einrichtungen zugute, die
sich für körperlich, geistig und sozial benachteiligte Kinder und
Jugendliche einsetzen.

Bildhinweis: Mark Hauptmann bei der symbolischen Scheckübergabe
an den Förderverein der Hildburghäuser Kindertagesstätte Werraspatzen im vergangenen Jahr