Town & Country Stiftungspreis für Kreissportbund Hildburghausen

hauptmann-blog, Kinder und Jugend, Sport, Teilhabe behinderter Menschen

Hildburghausen – Als Botschafter der Town & Country Stiftung besuchte der Südthüringer Bundestagsabgeordnete Mark im Rahmen seiner Sommertour den Kreissportbund Hildburghausen. Dieser hatte sich mit seiner Inklusionssport-AG um den Town & Country Stiftungspreis beworben. Der Stiftungspreis wird jährlich an gemeinnützige Einrichtungen, Vereine, Organisationen und Projekte vergeben, die sich unter anderem für benachteiligte Kinder einsetzen. Der Kreissportbund Hildburghausen erhält eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro und hat zudem die Chance, den mit 5.000 Euro dotierten Stiftungspreis für Thüringen zu gewinnen.

„Ich freue mich, dass der Kreissportbund Hildburghausen von der Town & Country Stiftung unterstützt wird und damit auch das ehrenamtliche Engagement der Aktiven vor Ort eine angemessene Würdigung erfährt. Ich beobachte seit langem die sehr gute Arbeit des KSB Hildburghausen und habe mir als Botschafter der Stiftung diesen Förderzweck ausgesucht“, so Mark Hauptmann.

In  der  „Inklusionssport-AG“ entdecken Kinder Spaß am Sport und der Bewegung. Die AG ist für alle offen und Kinder mit oder ohne Behinderung können sich ungezwungen Kennenlernen und Zeit zusammen verbringen. Mit Hilfe des Sports fördert die AG so das Miteinander und die Mobilität der Kinder. Von der Förderung der Town & Country Stiftung sollen neue Sportmaterialien angeschafft werden, erläutert der Geschäftsführer des Kreissportbundes, Ulrich Hofmann.

Die Town & Country Stiftung wurde im Jahr 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo ins Leben gerufen. Motivation war zunächst, unverschuldet in Not geratene Bauherren und Eigentümer von selbstgenutzten Eigenheimen zu helfen. Eine weitere Säule der Stiftungsarbeit ist die Förderung von gemeinnützigen Einrichtungen, Vereinen, Organisationen und Projekten, die benachteiligte Kinder unterstützen.

 

Bildhinweis:

Stiftungsbotschafter Mark Hauptmann (3.v.l., hintere Reihe) bei der symbolischen Scheckübergabe an den Kreissportbund Hildburghausen.